Elsässer Flammkuchen aus Filoteig

Helen hatte in ihrem Blog einen Elsässer Flammkuchen Ruckizucki vorgestellt. Sie schrieb dort von einem Filoteig aus dem Supermarkt.

In meiner umfassenden Allwissenheit hielt ich den Filo Teig für einen Markennamen oder so Neumodischer Kram ;-). Pustekuchen, bei dem Filoteig handelt es sich wohl um den ältesten Teig aus Mehl der Menschheitsgeschichte.

Die Zutaten: Mehl, Wasser, Salz, Öl.

Bei einem Elsässer Flammkuchen denkt man für gewöhnlich an einen Hefeteig für den Boden. Gut, wenn das auch ohne Hefe gehen soll muss man das mal versuchen.

 

Elsässer Flammkuchen aus Filoteig
 
Autor:
Zutaten
  • 500g Mehl (Type 405)
  • 300 ml Wasser
  • 1 Tl Salz
  • 1 El Öl

  • Creme Fraiche
  • Milch
  • Zwiebeln
  • Speck / Backon
Zubereitung
  1. Mehl, Wasser, Salz und Öl verkneten und 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Creme Fraiche mit etwas Milch glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken, Vorsicht im Filoteig und im Speck ist auch schon Salz.
  3. Den Teig dünn ausrollen.
  4. Den Filoteig auf ein Mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  5. Mit der Creme Fraiche Masse bestreichen.
  6. Mit Zwiebelringe und Speck nach Wunsch belegen.
  7. Den Elsässer Flammkuchen aus Filoteig in den mit 200 Grad vorgeheizten Backofen schieben.
  8. Die ganze Geschichte jetzt 10-15 min backen bis der Teig schön knusprig ist.
Anmerkungen
Der Teig lässt sich natürlich auch mit anderen Dingen belegen.

Ich muss sagen ich war etwas skeptisch. Das Ergebnis war aber nicht schlecht. Wer mit dem Hefeteig auf Kriegsfuß steht sollte das mal versuchen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bewerte das Rezept: