Blanchieren was ist das oder Warum blanchiert man Gemüse

Was ist blanchieren oder warum blanchiert man Gemüse

Vorzugsweise wird Gemüse blanchiert. Der Vorgang ist denkbar einfach. Das Gemüse wir kurzzeitig in kochendem Salzwasser gekocht. Je nach Gemüse, wenige Sekunden beim Spinat oder 1-2 Minuten bei robusten Gemüsesorten wie zum Beispiel der Karotte. Anschließend wird das blanchierte Gemüse in kaltem Wasser (Eiswasser) schnell herunter gekühlt.

Warum blanchiert man Gemüse?

Für das blanchieren von Gemüse gibt es 2 Hauptgründe. Zum einen werden Keime abgetötet, das ist ein sehr wichtiger Aspekt wenn das Gemüse später eingefroren werden soll. Zum andern erhält gerade grünes Gemüse eine tolle leuchtende Farbe. Der Grund hierfür ist das durch das erwärmen Chlorophyll an die Gemüseoberfläche gezwungen wird. Durch das abschrecken mit eiskaltem Wasser wird das Chlorophyll an der Oberfläche gebunden.

blanchierte Karotte

Rechts blanchierte Karotte

Ich selbst blanchiere Gemüse immer wenn es besonders hübsch sein soll. Die Farbe von Gemüse bleibt einfach beim kochen besser erhalten. Noch eine Anmerkung am Rande. Die Leuchtende Farbe von Gemüse im Restaurant ist häufig auch ein Indiz für die Verwendung von Tiefkühlware aber das ist ja nichts schlimmes.

Wirsingblätter oder Weiskrautblätter lassen sich viel besser zu Rouladen verarbeiten wenn man sie vorher blanchiert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *